Fr. 2. Februar 2018 "Distillery Rats & special Guest" - ab 20 Uhr-    live im Lemmy`s

THE DISTILLERY RATS

Du kannst Betrunkene in den Straßen irische Trinklieder grölen hören? Dir steigt der torfige Geruch von Whiskey in die Nase? Alle Mädels tragen ihre besten Kleider? Dann sei dir sicher: die County Whiskey Folk Punk Crew ist in der Nähe. Schließe vorsichtshalber deinen Alkohol und deine Töchter weg, denn die Ratten sind wieder in der Stadt!

Früher noch unter dem Namen „Commerzpank“ bekannt, feiern „The Distillery Rats“ ihre ganz eigene Interpretation von Irish Folk Punk bereits seit 2005. Manchmal mit Vollgas, manchmal sentimental, aber immer bereit für die Party deines Lebens. Die Texte behandeln dabei eine riesige Spanne an Themen: während von Whiskey, Bier, Portwein oder gar Cider gesungen wird, gibt es auch einige Trinklieder.

Seit den Anfängen als 4-Mann-Combo 2005 haben „The Distillery Rats“ eine Vielzahl an Konzerten in Clubs, Pubs und auf Festivals gespielt. Dabei ist nicht nur die Live-Erfahrung, sondern auch die schiere Anzahl an Musikern rasant gestiegen und nähert sich inzwischen einer Fußballmannschaft an. Inzwischen hat die Band zwei Sänger, Gitarren, Bass und Schlagzeug, während die Folk-Fraktion Banjos, Mandoline, Akkordeon, Uilleann Pipes, Bouzouki, Klavier und Flöten aufweist.

Obwohl sie fleißig Konzerte gespielt haben, waren die Rats bis jetzt immer eher faul, wenn es darum ging, Musik aufzunehmen. Die einzige Veröffentlichung bis jetzt ist die bereits ausverkaufte EP „Back on the Road“ aus dem Jahr 2010. Aber keine Sorge: „The Distillery Rats“ haben wieder das Studio geentert, um nächstes Jahr ein komplettes Album zu veröffentlichen.

 

Hier gehts zu den Tickets: Distellery Rats & special Guests


Do. 15. Februar 2018 "Midriff" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

"Midriff"

MIDRIFF -­‐ drei Jungs aus den österreichischen Alpen stehen so gar nicht auf Dirndl, Lederhosen und Jodeln sondern sind bereits seit einigen Jahren eines der Aushängeschilder, wenn es um schnörkellosen, modernen und kraftvollen Hard Rock aus Österreich geht. Als Powertrio mit einer unkonventionellen Rollenverteilung -­‐ Sänger Paul sitzt gleichzeitig hinter dem Schlagzeug -­‐zieht die Band seit ihrem Debutalbum 2012 durch die Lande.

 

Ein singender Schlagzeuger -­‐ das geht doch nur bei Phil Collins? Nein, das funktioniert auch wunderbar im harten Segment. Mit ihrem zweiten Album „Doubts & Fears“ zementieren Midriff 2015 ihr Dasein, zeigen, dass Hard Rock und Stoner Riffs nicht nur von Bands aus den Trockengebieten in Übersee sondern auch in der monumentalen Kulisse der Tiroler Bergwelt gelebt werden können. Nur gut neun Monate nach dem zweiten Album erscheint im Februar 2016 die Live EP „Road Worn“, mit welcher Midriff vor allem Kritikern der Konstellation beweisen, warum das Trio auch Live zündet wie eine Rakete. Auch namhafte Hersteller werden auf die Band aufmerksam. So finden sich die drei Jungs im Jägermeister Bandroster und endorsen Klamottenlabels sowie Equipment. Nach fast 300 Shows seit dem Debutalbum in Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Belgien, Niederlanden, UK und Ungarn sowie Shows mit Bands wie Rival Sons, Pretty Maids, Chris Slade, Tito & Tarantula, Kyuss Lives, Godsized, Serenity und vielen mehr holen Midriff 2017 zum neuen Schlag aus.

 

Hier gehts zu den Tickets: Midriff


Fr. 23. Februar 2018 "Ski King" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

"Ski King"


Ski-­‐King Es rockt einfach. Zwei außerordentliche Cover-­‐Alben gehen bereits auf das Konto von Ski-­‐King – jenem über und über tätowierten Americano-­‐Franken. Er hat eine Stimme, die einerseits kraftvoll aufgeladen ist, wie ein Orkan. Andererseits aber auch die honigweiche Sanftheit einer schnurrenden Katze. Ski-­‐ King weckt mühelos Erinnerungen an Elvis Presley und an Johnny Cash. Und neben all dem hat Ski-­‐King mindestens noch doppelt so viel eigenen Ausdruck zur Verfügung.

 

Hier gehts zu den Tickets: Ski King

 

Sa. 24. Februar 2018 "Judas Priester" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

Judas Priester

 

Für jeden Heavy Metal Fan ein Bergriff: Judas Priest – Die Urväter des Heavy Metals. Anfang der 80er wurde der Grundstein einer neuen Musikrichtung und eines Lebensstils gegründet. Viele folgende Bands haben den Stil von Judas Priest und den des Heavy Metals weitergeführt. Europas Top Tribute Band „Judas Priester“ aus der Musiker-Elite-Schmiede Mannheim/Deutschland kopieren das Feeling, den Sound und die Show von Judas Priest erstklassig. Es wurden nur absolute Könner ihres Instrumentes verpflichtet. So ist Frontmann Boris Proegler ein ausgebildeter Tenor. Judas Priester spielen europaweit. In England wurden schon 3 Touren absolviert. Lasst euch infizieren vom „Ur-Heavy-Metal“

 

Hier gehts zu den Tickets: Judas Priester

 


Fr. 2. März "Zusatzshow von AOP & special Guest" CD Rlease Party"

Nachdem die Show am 3. März in Windeseile ausverkauft war, haben die Jungs von AOP und wir uns sofort für diese Zusatz-show entschieden. Somit hat jeder der keine Karte ergattern konnte ne neue Chance. Wir finden es Megastark wie ihr die Jungs unterstützt und natürlich bedankt sich auch das Lemmy`s Team bei allen verrückten steilgehern.

Ticketlink: Zusatzshow AOP


Sa. 3. März 2018 "AOP & special Guest" CD Release Party - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

AOP feiern das CD-Release der Live-Platte "Vor ein paar Jahren". AOP + Gäste live! Mehr Infos tba.

 

Hier gehts zu den Tickets: AOP live im Lemmy`s

 


Sa. 10. März 2018 "Roc k`s Off" - ab 20 Uhr - live im Lemmy´s

"Rock´s Off"

100% ROCK ohne Netz und doppelten Boden präsentiert von Uwe, der Rockröhre schlechthin, bekannt als Opening Act der Scorpions, Nazareth und Sweet sowie Gabi, dem wohl heißesten Frontgirl der Cover-Szene. Das musikalische Fundament liefern Alex, Bomber, Matze, Hartmut und Manne mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks gepaart mit der Gewalt eines V8-Boliden ohne Drehzahlbegrenzung.

✪  Hardrock-Hymnen von Journey, Ozzy Osbourne oder Deep Purple

✪ Chart-Raketen von Bon Jovi oder Melissa Etheridge,

✪ Party-Klassiker von AC/DC, Foreigner und Guns´n´Roses

✪ Metal Granaten von Metallica, Iron Maiden, Judas Priest und Doro,

✪ Brit-Rock-Perlen von Queen, Police oder den White Stripes.

Wer auf echten Rock abseits der Casting und Playback-Shows steht, kommt bei  voll auf seine Kosten, denn ROCK’S OFF-Konzerte sind niemals nur Konzerte, sondern fette Rockparties der „besonderen Art“. Unzählig viele Auftritte bei Biker-Treffen, sowie Firmen- und Vereinsveranstaltungen zählen zu den Referenzen von ROCK’S OFF.

 

Hier gehts zu den Tickets: Rock`s off


Fr. 16. März 2018 "Hannes Bauer`s Orchester Gnadenlos" -20 Uhr- live im Lemmy`s

"Hannes Bauer"

 

HANNES BAUER und sein ORCHESTER GNADENLOS touren auch in diesem Jahr wieder mit Volldampf durch die deutschen Lande.

 

Das "Orchester" besteht aus drei Mann, die den Rock & Roll entweder erfunden haben, oder er ist für sie erfunden worden. Die bärenstarken deutschen Texte entspringen allesamt dem Rock & Roll-Zigeunerleben zwischen Pommesbude, Autobahn-Raststätte, Hilton-Hotel und - HAMBURG - ST. PAULI. Die Band (Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass) geht tierisch ab. Ihre Stücke und Texte schreiben sie selbst, man hat es also nicht mit einer Nachspielband zu tun.

Wenn Hannes Bauer beim "Porsche-Blues" seine Finger wie einen geölten Blitz über die Saiten fegen lässt, hat man das Gefühl, man ist mit 300 km/h auf der Überholspur der Autobahn unterwegs. Die Musiker geben im Verlauf des Abends jeder ein Solo zum Besten, wo klar wird: Alle sind Meister auf ihrem Instrument. Man fragt sich unwillkürlich: Kommt der Rock & Roll eigentlich aus Amerika oder aus Hamburg an der Elbe?

 

Die GLORREICHEN DREI sind:

 

HANNES BAUER, den meisten auch bekannt als "Hannes Feuer Bauer", Gitarrist von UDO LINDENBERG´S PANIKORCHESTER. Ein Höllengitarrero! Wie der singen und gleichzeitig auch noch so geil spielen kann? Er gilt gemeinhin als einer der besten Rock & Roll Gitarristen Deutschlands.

Am Schlagzeug Drummer Maitre PHILIPPE CANDAS aus Paris, der mit der Heavy Metal Band "Fair Warning" schon auf einigen Japantourneen die Leute von den Stühlen riss. Ein Rock & Roll Drummer der John Bonham Klasse!.

Die 4 tiefen Saiten bedient der Bassist MARTIN HOFBAUER, der vielen Leuten von seiner Zusammenarbeit mit der Jason Falloon Band bekannt ist.

Die DREI garantieren einen atemberaubenden Abend, wo jeder Rock & Roll Fan voll auf seine Kosten kommt. Was da an Energie und Spielfreude, gepaart mit Virtuosität und Humor über die Bühne geht, ist mit NICHTS in Deutschland zu vergleichen!

Ich habe diese Band ´zig mal bei ihren Auftritten gesehen, es ist egal, ob kleiner Club oder Open-Air-Festival, die Jungs schaffen es, die Leute zu richtig begeistern, sogar mich, der ich in Hamburg alles kenne, was seit 1975 über die Bühne gelaufen ist! (bw)

 

Bisher erschienene Tonträger (CD):

"HANNES BAUER´S ORCHESTER GNADENLOS LIVE, DER ROCK & ROLL ROLLT" erschienen bei Jovel Records Münster,

"STURMFREI", Bauer,Garn & Dyke, Ja/Nein Musikverlag Hamburg

"HIMMEL, ARSCH UND ZWIRN", Bauer Garn & Dyke, Ja/Nein Musikverlag Hamburg

 

Tickets für diesen außergewöhnlichen Gig gibts hier am Ende des Links: Hannes Bauer`s Orchester Gnadenlos


Fr. 23. März 2018 "Reckless Roses" Tribute to Guns n`Roses         - ab  20 Uhr - live im Lemmy`s

„Reckless Roses“, ist eine erstklassige Tribute Band aus Budapest, Ungarn, sie wurde im Jahr 2012 gegründet mit der Absicht Songs ihrer Helden, und zwar der legendären „Guns N' Roses“ so authentisch wie möglich zu spielen.

 

„Reckless Roses“ nimmt das Publikum auf eine Zeitreise zurück in die 80er Jahre. Mit einem 2-stündigen Repertoire von „Guns N 'Roses“ Songs mit Hits wie „ Nightrain " „ Mr. Brownstone " „ Sweet Child O’mine " „Live and Let die " „November Rain" "You could be mine " und natürlich der ultimative Hit " Paradise City " dabei wirken die Mitglieder wie die Originale.

 

„Reckless Roses " , Europas # 1 Tribute to „Guns N 'Roses“ , hat in ihrer kurzen Existenz nicht nur in ihrer Heimat sondern in über 10 Ländern in ganz Europa , unter anderem in Belgien , Deutschland, Österreich und der Schweiz, über 200 Shows, in Clubs und auf vielen Festivals als Headliner gespielt. Überzeugen Sie sich selbst mit einem Besuch ins Paradise City!!

 

Hier gehts zu den Tickets: Reckless Roses

 


Sa. 7. April 2018 "Razzmattazz & Sideburn" - ab - 20 Uhr live im Lemmy`s

"Razzmattazz"

"Sideburn"


Razzmattazz

 

 Nach über 150 Gigs an jeder denkbaren Steckdose, steht nun die nächste Evolutionsstufe an. Die Festivalszene mindestens national in Angriff zu nehmen. Ein logischer Schluss, denn die Band gewann u.a. bereits den Publikums-OpeningContest des ROCK-OF-AGES-Festivals und performten dort u.a. mit Krokus, Doro und Avantasia. Die Presse war sich bereits damals einig: RAZZMATTAZZ - Namen merken, CD kaufen, Konzert besuchen.

 

Das Graben nach Gold trägt zunehmend Früchte. So wurde z.B. Radio Hamburg auf die Band aufmerksam, was eine Verpflichtung zum 2016-er Motorradgottesdienst in Hamburg vor 5.000 Bikern zur Folge hatte. Als Supporter der Schotten-Rockern von „Nazareth“, sammeln sie im Rahmen ihrer 2017-er Europatour gerade tausende neue, begeisterte Fans ein.

Nach den beiden prämierten und von der Fachpresse gelobten Alben „Rock and Roll Hero“ (2012) sowie „Sons Of Guns“ (2014), beide Alben gewannen beim Deutschen Rock– und Pop-Preis den Preis als „Bestes neues Hardrockalbum“, knallt nun das dritte Album „Diggin´ For Gold“ auf die Ohren und tritt akustisch den Allerwertesten. Auch dieses Album belegte beim 34. Rock- und PopPreis Platz 1 Hattrick. Drei Alben, dreimal Platz 1. Das hat noch nie eine Band in den 34 Jahren des Rock- und PopPreises geschafft.

 

Bewährt hat sich die Zusammenarbeit auch mit Krautrocklegende EROC, der zum dritten Mal die Regler schob und für Mix und Mastering verantwortlich ist. Razzmattazz stehen für eine sexy Mischung aus ass-kick-Rock, NWOBHM und einer gehörigen Portion Power-Blueseinfluss. Tight, druckvoll, erfrischend, fett. Mitsingen? Automatisch. Mit „All Lights On Me“ und „Back To You“ veröffentlicht die Band erstmals Balladiges. Balladen und Razzmattazz? Geht das überhaupt? Und wie: aber auf Razzmattazz-Art. Reinhören. Auf „Diggin´ For Gold“ sind erneut gleich mehrere potentielle Chartbreaker zu finden. Die energiegeladenen Songs haben Hitqualitäten

Sideburn

 

Sideburn ist eine schweizerische Hard-Rock-Band, die unter dem Namen Genocide im Jahre 1985 von Sänger Roland Pierrehumbert und Rhythmusgitarrist Fred Gudit ins Leben gerufen wurde. Unter der Bezeichnung Genocide war die Band zunächst bis 1996 stilistisch eher in klassischen Heavy-Metal-Gefilden beheimatet, ehe 1997 mit der Umbenennung in Sideburn eine Stilkorrektur hin zu rifflastigem Hard Rock in der Tradition von AC/DC, Rose Tattoo oder den Landsleuten Krokus vollzogen wurde.

 

Bis heute veröffentlichte Sideburn insgesamt acht Studioalben (zwei unter dem Namen Genocide), eine EP (auch unter dem Namen Genocide), zwei Singles und eine Best-of-Kompilation. In der nunmehr 30 Jahre andauernden Bandkarriere stand die Formation u.a. im Vorprogramm von Kiss, Motörhead, Airbourne, Def Leppard, Dio, Thin Lizzy, Krokus, Gotthard, Rose Tattoo, Steve Vai, Great White, Y&T, Ted Nugent, Slade, Uriah Heep, Thin Lizzy, E.S.P. (Eric Singer Project), Chris Slade, Doro oder Meat Loaf auf der Bühne.

 

Mit dem 2011 veröffentlichten Studioalbum Jail gelang Sideburn mit Platz 81 in den schweizerischen Albumcharts die bis dato einzige Chartplatzierung. Im Jahre 2012 wurde die Band vom Sportartikelhersteller Adidas für das seit 2011 ausgetragene Boulder-Event adidas Rockstars engagiert, bei dem es ihr als Hauptband oblag, das Finale musikalisch zu begleiten.

 

Des Weiteren wurden bereits zwei Sideburn-Songs für Videoproduktionen verwendet: «Six Feet Under» aus dem Album Cherry Red sowohl in Episode 8 der 8. Staffel der US-amerikanischen TV-Serie 24 als auch im US-amerikanischen Fantasy-Action-Film Wolverine: Weg des Kriegers und «Knockin’ at the Wrong Door» aus dem Album Sell Your Soul (For Rock ’n’ Roll) als musikalische Untermalung des ersten Trailers zur US-amerikanischen Actionkomödie Hit and Run.

 


Fr. 30. November 2018 "Iron Maidnem" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

"Iron Maidnem"

Die "Iron Maiden"-Tribut-Band, die 1996 gegründet wurde, macht halt in Neuenstadt. Im Gepäck haben sie über 70 Songs ihrer Idole aus Großbritanien, Iron Maiden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den ersten sieben Alben, die zwischen 1980 und 1988 (Iron Maiden - Seventh Son of a seventh Son) veröffentlicht wurden und noch heute zu den besten Alben des "New Wave Of British Heavy Metal" zählen.
Das Repertoire der Jungs beinhaltet aber auch Songs jüngerer Alben wie zum Beispiel "Brighter Than A Thousand Suns" (A Matter of Life and Death) und "When The Wild Wind Blows" (The Final Frontier). Man darf also gespannt sein was uns die Jungs diesmal um die Ohren hauen werden...in diesem Sinn: Up The Irons. Die ungarische Tribute Band Iron Maidnem hat bereits an unzähligen Großen Festivals die Hits der Kult-Hardrocker von Iron Maiden zum Besten gegeben. Die Band ist bekannt für ein Höchstmaß an Professionalität nicht nur auf musikalischer Leistung, sondern auch im Bezug auf ihre erstklassige Bühnenshow.

 


Doors Open

Mo

Di

Mi & Do
Fr
Sa

So

Ruhetag
Ruhetag
18.00  -  1.00 Uhr
18.00  -  3.00 Uhr

18.00  -  3.00 Uhr

Ruhetag