Do. 25. April 2019 "Christo`s Group" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s EINTRITT FREI !!!

Christo‘s Group

 

Hast Du Dir schon mal vorgestellt, Gitarren-Giganten des Rock und Blues wie Jimi Hendrix, Gary Moore, Stevie Ray Vaughan und Rory Gallagher am selben Abend live und authentisch hören zu können? Wenn Du darauf nicht bis im (Rock-)­Himmel warten möchtest, kannst Du dies bei einem Konzert von Christo‘s Group erleben, welche die unvergessenen Heroes wieder ein bisschen auferstehen lässt. Sparsam im Trio arrangiert steht jeweils das ausdrucksstarke Gitarrenspiel ganz im Mittelpunkt. Und die Show wird zusätzlich mit lebenden Legenden wie Eric Clapton, Ritchie Blackmore und Mark Knopfler angereichert. Wer sich zu den Freunden der Gitarren­künste zählt, sollte diese Gelegenheit nicht verpassen.

 

Christo‘s Group – das sind:

 

Christo Kafetzis – Gitarren, voc

 

Chris De Oliveira Käppler – Bässe

 

Peter „Pit“ Graber – Schlagwerk

 


Fr. 3. Mai 2019 "The Plattenbosse" im Lemmy`s

Di. 7. Mai 2019 "Them - Tour of the Se7en Gables 2019" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

 

THEM

 

MANOR OF THE SE7EN GABLES

 

Mit einem beeindruckenden Konzept, das die wichtigsten Bestandteile von US-Power- und Thrash-Metal miteinander verbindet und dabei Texte über Spuk und Horror in den Mittelpunkt der Songs stellt, gehören Them zu den ungewöhnlichsten neuen Metal-Bands. Ihr Debütalbum Sweet Hollow (2016) konnte bereits mehr als nur vage andeuten, wozu die sechsköpfige Band künstlerisch in der Lage ist. Mit dem aktuellen Nachfolger Manor Of The Se7en Gables präsentiert die Gruppe um Frontmann KK Fossor (Ex- Coldsteel) nun ein Werk, das thematisch direkt an seinen Vorgänger anknüpft, stilistisch die Extreme dieser Musikrichtung allerdings noch deutlich weiter auslotet. „Manor Of The Se7en Gables klingt härter, dunkler und technisch anspruchsvoller als Sweet Hollow“, skizziert Hauptsongschreiber Markus Ullrich die Eckdaten der neuen Scheibe und fügt hinzu: „Gleichzeitig dürften viele Fans von einigen Änderungen überrascht sein, denn in den zurückliegenden zwei Jahren haben wir uns als Band unüberhörbar weiterentwickelt.“ Der deutsche Gitarrist, der vor seinem Einstieg bei Them im Herbst 2013 zu den Gründern der Prog Metal-Band Lanfear gehörte und Mitglied der Speed/Thrash-Metaller Septagon und des Instrumentalprojekts A Cosmic Trail ist, weiß diesen Fortschritt zu schätzen: „Ich mag es, wenn Songs auch einen gewissen technischen Anspruch erfüllen. Zum Glück lässt sich dies mit dieser hervorragenden Besetzung umsetzen.“

Abendkasse 10,-€

 


Sa. 11. Mai 2019 "Ozzyfied" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

Dieser Name ist mehr als nur ein Konzept!
Die vier erfahrenen und leidenschaftlichen Musiker, die in Bands wie
White Lion -USA / Circle II Circle-USA / COP UK-England / Jaded Heart-Deutschland / Michael Bormann-Deutschland / und viele andere Bands huldigen dem "Prince Of Darkness" auf eine atemberaubende Art und Weise, die ihresgleichen sucht.
Allen voran: Henning Wanner als Ozzy, der die OZ selbst wieder und wieder in Reinkarnation bringt. Gefolgt vom Gitarrengenie Andreas "Rippel" Rippelmeier, der wie Zakk Wylde aussieht und wie eine Mischung aus den herausragenden Spielern der ursprünglichen Ozzy Band spielt - Randy Rhoads, Jake E. Lee und Zakk. Diese beiden werden ergänzt durch eine mehr als solide und mitreißende Rhythmusgruppe: Jürgen Steinmetz auf Bass / Backing Voices und Roman Jarosch auf Drums.

 

Hier Gehts zu den Tickets: Ozzyfied


Fr. 17. Mai 2019 "Warrior Soul & Need2destroy" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

Kory Clarke should be considered, and is, one of the great Rock Stars of all time along with Bon Scott, Axl Rose and Michael Monroe.

Lars Ulrich - Metallica

WARRIOR SOUL – das ist der Spagatschritt zwischen Metal, Psychedelic, Wave und Punk mit Underground- als auch Hitcharakter. Ohne technischen Schnickschnack, sondern mit purer Rock’n’Roll-Power und einem erheblichen Punk-Spirit gehen die Burschen zu Werke. Allen voran der Käpt’n der Kriegerseele, das enfant terrible: Kory Clarke, die Iggy Pop-Ausgabe der Neunziger. Sein Gesang klingt spontan, aber soverän. Leicht heiser, zwischen guten Popmelodien und durchgeknallten Schreiorgien, gibt Clarke das Sahnehäubchen auf einen wütenden Sound, der sich auf Gothic-, Metal- und Punk-Elemente stützt. Zwei Gitarren peitschen volle Akkorde bis zur Ekstase, hinter denen ein im Dienst der Mannschaft pumpender Bass drückt. Mit im Gepäck werden Warrior Soul natürlich ihr neustes Album „Back on the lash“, welches im Dezember 2017 veröffentlicht wurde, haben. Rotz, Rock und Punk – was will man mehr?

 

Hier gehts zu den Tickets: Warrior Soul

Need2destroy:

Die Ulmer need2destroy gehören nicht zu den Kapellen, die man schnell wieder vergisst. Vor allem dann nicht, wenn man sie schon mal Live gesehen hat.

Aggression, Wut auf der einen und Melodie und Emotionen auf der anderen Seite sind wohl die treffendsten Worte, mit denen der Sound von need2destroy umschrieben werden kann.

Die Musik manchmal gefühlvoll und akzentuiert, dann wieder die volle Breitseite und ein charismatischer Latino Lead Gesang. Die Songs tragen eine ehrliche Handschrift in der sich viele Stilelemente der Metal und Rockszene wieder finden.

need2destroy wollen mit ihrer Musik ein Wechselbad an Emotionen hervorrufen.


Fr. 24. Mai 2019 "Kickin Valentina & Burnin`Alive" - 20 Uhr - live im Lemmy`s

KICKIN VALENTINA spielt lauthals einen dreisten Rock’n’Roll. Die Band aus Atlanta gewinnt schon beim ersten Ton schnell Aufmerksamkeit und hat eine breite Fangemeinde, nicht nur in den USA, sondern international.
Am 11. August 2017 veröffentlichte KICKIN VALENTINA ihr neues Album „Imaginary Creatures“. Die Band entschied sich hierbei erneut für die Zusammenarbeit mit dem renommierten Produzenten Andy Reilly (Bruce Dickinson, UFO, Asien, The Quireboys) bei Muse Productions in Atlanta
KICKIN VALENTINA eröffnete auf ihren Tourneen für unterschiedliche, bekannte Künstler wie Buckcherry, Queensryche, Pop Evil, Fozzy, Skid Row, Red Dragon Cartel, Sebastian Bach, Doro, Eve to Adam, Faster Pussycat, Nonpoint, Kix, und LA Guns… um nur einige zu nennen. Zusätzlich zu ihren eigenen Headliner-Shows spielten sie auch bei einer Vielzahl von Musikfestivals, wie beispielsweise: Rock Fest (WI), Monsters of Rock Cruise, Lario Music Festival (Italy), Farm Rock (IL, TN & GA), Soundwave (MD), Rock n Skull (IL), Wolf Fest (CO), Skull Fest (NE), Summer Rock Party (IL) und Outskirts @ 53 Music & Bike Rally (GA).

Burnin’ Alive…
Eine neue Ära des Musikzeitalters hat begonnen und die gesamte Industrie befindet sich im Umbruch. Inmitten dieses Wandels, bahnt sich Burnin’ Alive seinen Weg nach oben.
Burnin’ Alive vereint zeitgemäß die moderne Kultur und Rock-Szene, ohne dabei die eigenen Wurzeln zu vergessen. Große Hooklines, aggressive Gitarrenriffs, stampfende Drums und groovige Bass-Lines verknüpfen den Flair des 80er Jahre Stadion-Rock mit der Modernen.
Michael Wagenblast (Vocals), Pawel Trybulski (Guitar), Timo Heide (Guitar), Tobias “Eggi” Eckert (Bass) und Chris Stingel (Drums) setzen sich beim Songwriting keine Grenzen und schreiben Musik, die im Rock-Genre nicht abwechslungsreicher sein könnte.
Trotz Neugründung, ist der Name Burnin’ Alive keine Unbekannte in der Szene! Die Mitglieder der fünfköpfigen Band sind nun schon einige Jahre in der Musikszene unterwegs und bringen mit ihrem Repertoire an hochkarätigen Referenzen, professionelle Erfahrung als Musiker auf die Bühne.
Überzeugen Sie sich selbst und drehen Sie Ihre Anlage auf 11!


Sa. 22. Juni 2019 "Septagon, Abandoned & Reternity" - ab 20 Uhr - das Sommer Thrash Fest 2019 live im Lemmy`s

ABANDONED


ABANDONED sind zurück!
Nach mehreren nationalen und internationalen Projekten der einzelnen Musiker (u.A. Savage Grace, Griffin, Roxxcalibur), stehen ABANDONED immer noch noch für Bay Area-beeinflussten Thrash Metal mit starken eigenem Charakter.
Auch 20 Jahre nach der Bandgründung sind ABANDONED nicht müde, das noch einigermaßen ansehnliche Haupthaar auf der Bühne in Bewegung zu setzen und die Zuschauer nicht nur mit einer energiegeladenen Show, sondern auch mit dem einen oder anderen Kalauer mitzureißen.



SEPTAGON


SEPTAGON spielen US beeinflussten Speed/Thrash Metal mit Power und Melodie.
Die Band besteht aus fünf erfahrenen Musikern (u.A. Atlantean Kodex, Lanfear, Them) die genau wissen woher der Wind weht. Das Debüt “Deadhead Syndicate” wurde am am 05.02.2016 über
Cruz Del Sur Music veröffentlicht und erhielt von der Fachpresse weltweit hervorragende Kritiken.
Es folgten mehrere Einzelshows und Festivalauftritte, bevor am 09.11.2018 das zweite Album „Apocalyptic Rhymes“ erschien.
Verstärkt um den neuen Drummer Daniel Buld (ex-Paradox, Hatred) konzentrieren sich SEPTAGON nun auf weitere Livesaktivitäten und parallel laufen auch bereits die Vorbereitungen zum noch unbetitelten, dritten Album.


RETERNITY
No limits, just Metal!
RETERNITY. Authentisch. Anders. Und doch stets vertraut. Was hier gebraut wird, das ist Metal. Modern, ohne sich anbiedern zu müssen oder zu wollen, mit viel Melodie, packenden Hooks, filigranen Soli und einem Sound, der unverwechselbar ist.
Stefan Zörner, der seit annähernd 30 Jahren mit seinem charismatischen, melodischen wie auch eigenständigen Gesang, den tiefgründigen Lyrics und seinen packenden Live-Performances Bands wie SPITEFUEL, LANFEAR und STRANGELET entscheidend mitgeprägt hat, sowie Carsten Sauter, ein Gitarrist, der diverse Techniken und Stilmittel verbindet und schon in den 90gern mit den Progressiv-Thrashern MIGHTY D. und zuletzt mit PYROCLASM für Aufsehen gesorgt hat, setzten den Startschuss für RETERNITY. Sofort nach Bandgründung im Sommer 2018 konnte man einen Label-Vertrag mit MDD Records unterschreiben.


Sa. 21. September 2019 "Phil Campbell and the Bastard Sons & Nitrogods" live @ Stadthalle Neuenstadt

PHIL CAMPBELL 

 

AND THE BASTARD SONS

 

 

PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS bildet sich aus MOTÖRHEAD-Gitarristen Phil Campbell mit seinen Söhnen Todd, Dane und Tyla sowie dem Sänger Neil Starr.

Die Geburtsstunde von PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS war im August 2016 beim legendären Wacken Festival in Deutschland. Seitdem hat die Band eine selbstbetitelte EP veröffentlicht und bereits zahlreiche Headlineshows und Festivals in ganz Europa gespielt. Außerdem begleiteten sie auf 2 separaten Touren im November/Dezember 2016 SAXON und im Juni 2017 GUNS N 'ROSES, wo die Band vor Hunderttausenden Fans in einigen der größten Stadien Europas auftrat!

Neben einigen anderen Festivalshows auf dem Hellfest, dem Sweden Rock, dem Download Festival in Spanien und anderen, verbrachte die Band den Rest des Sommers 2017 damit, ihr Debütalbum aufzunehmen. Unter dem Titel »The Age Of Absurdity« wurde das Album in den Rockfield Studios und den Longwave Studios in Wales aufgenommen und von Romesh Dodangoda produziert und gemischt. Zum Mastering wurde die Platte dann an die renommierten Abbey Road Studios in London übergeben.

Das Album enthält elf Songs und einen Bonustrack und wird am 26. Januar 2018 via Nuclear Blast veröffentlicht. Die erste Single 'Ringleader' haut gleich voll auf den Putz und präsentiert genau die Art von einem treibenden und heavy Riff, das man von Phil Campbell erwartet! Der Bonustrack auf dem Album ist ein Cover des HAWKWIND-Tracks 'Silver Machine'. Für diesen engagierte die Band sogar die Gitarren und Vocals von Dave Brock (HAWKWIND).

Phil Campbell kommentiert: "Ich freue mich sehr unseren Fans nun bald unsere Debüt-Platte präsentieren zu können. Jeder Teil des Albumprozesses fand in Wales statt, vom Schreiben der Songs über die Aufnahmen bis hin zum Artwork!"

 

Hier gehts zu den Tickets: Phil Campbell and the Bastard Sons

 

NITROGODS
 

 

 Die Ex-Thunderhead und Primal Fear Musiker Henny Wolter und Klaus Sperling begeistern mit Ihrem Debut-Album auf Steamhammer / SPV auch Rock´n´ Roll Größen wie Nazareth Sänger Dan McCafferty und Motörhead Gitarrist Fast Eddie Clarke.

Diese spielten spontan auf Songs wie Whiskey Wonderland und Wasted in Berlin mit. Das Trio um den außergewöhnlichen Frontman und Sänger Oimel Larcher zelebriert den Rock´n Roll in einer ursprünglichen und ungezügelten Weise, die an die Gitarren zerschmetternden Zeiten von The Who und die frühen Motörhead erinnert.

Dreckiger und böser Rock´n Roll vom Allerfeinsten, der jedem Fan dieser Musik die Freudentränen in die Augen treibt.

Die Jungs sind auch Live sehr aktiv und rocken jede Bühne in Grund und Boden! Es wird im alten Stil gerockt, ohne technische Hilfsmittel wie Computer oder ähnliches, just plug and play! Ehrlicher, handgemachter Rock´n´Roll der im wahrsten Sinne des Wortes „Arschtritt“! Am besten selbst testen, es lohnt sich!!

 Doch nicht nur in Clubs funktioniert der harte, dreckige Sound der NITROGODS. Auch auf Festivals konnte man die Fans europaweit überzeugen!

Im Herbst 2014 erschien das zweite Album „Rats and Rumours“ als Jewel Case, als Limited Digi Pac mit einer Bonus Live DVD und als Vinyl. Die Band nahm das Album komplett analog auf um den dreckigen Rock´n´Roll authentisch rüber zu bringen. Die Nitrogods waren Ende 2014 Teil der „German Metal Attack Tour“ und konnten dabei vollkommen überzeugen! Das Album hielt sich 10 Wochen lang in den offiziellen deutschen Metal Rock Charts. Im Jahr 2015 waren die Götter quasi ununterbrochen europaweit „on the Road“ in Clubs und auf Festivals um den Fans mit ihrer energiegeladenen Live Show zu zeigen was ein Rock´n´Roll Hammer ist.

Am 16.4.2016 erscheint eine auf 450 Stck limitierte Vinyl Single mit dem bis dato unveröffentlichtem Song: Mayhem.

Nicht verpassen!!!

NO BULLSHIT ROCK´N´ROLL

 


Do. 03. Oktober 2019 "Pendulum of Fortune with David Readmen" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s.

Gründer und Mastermind der Band ist kein Geringerer als der deutsche AusnahmeDrummer Bodo Schopf, der über viele Jahre fester Bestandteil der legendären Prog-Rock Band ELOY war und zudem für Größen wie Michael Schenker Group, Eric Burdon, Udo Lindenberg und Jack Bruce trommelte – nicht zu vergessen sein Engagement bei den kultigen Glam-Rockern The Sweet. Bodo weißt mehrere Chartplazierungen in Japan, USA, Deutschland, England, Spanien und Italien vor und erhielt Auszeichnungen in Gold und Platin.
Den Sänger, David Readman (Pink Cream 69, Voodoo Circle, Almanac und Tank), lernte Bodo Schopf auf einer Tournee 2012 kennen. Er spielte dem Engländer einige seiner frisch komponierten Tracks vor, und Readman war auf Anhieb derart begeistert, dass er die Songs unbedingt einsingen wollte. Jedoch kurz danach, wanderten David nach Holland und Bodo nach Sardinien aus, so dass die beiden erst 2014 beginnen konnten, an den Songs zu arbeiten. Nach den ersten Aufnahmen waren sich David und Bodo einig, dies als Band weiterzuführen, dies war die Geburtsstunde von „Pendulum of Fortune“. 
Mit Bassist Franky R. holte sich Schopf einen guten, alten Bekannten an Bord, mit dem er bei der Michael Schenker Group zusammen gespielt hatte und der unter anderem auch schon für und mit solch großartigen Künstlern und Bands wie Ronnie James Dio, Kingdom Come und Vanden Plas gearbeitet hat.
 
Bei der Suche nach einem Sologitarristen, stieß Bodo im Internet auf den unglaublichen Gitarristen Vladimir Shevyakov, ein Studio- und Livemusiker aus Moskau, er studierte Klassische Gitarre und spielte mit bekannten Künstlern aus Russland. Bodo schickte Vladimir 2 Songs übers Internet, dieser war total Begeistert und machte innerhalb einer Stunde seine Zusage als Sologitarrist bei Pendulum of Fortune.
Nun fehlte noch der fünfte Mann, welcher die Gitarren, Keyboard Parts und Background Vocals bedient, dies fand Bodo Schopf in Matze Ehrhardt, der sich durch seine unglaubliche Bühnenperformance einen großen Namen machte. Matze spielte in der Band Crime, deren CD´s "Hard Times und " No Cure" es in Japan bis in die Charts schafften. Außerdem ist er als „Angus Young“ bei der AC/DC Tribute Band „The Jack“ mit seiner unglaublichen Show zu sehen.   „Searching For The God Inside“ ist der Titel der Debüt CD von Pendulum of Fortune, sie wurde von Bodo Schopf in seinem Tonstudio auf Sardinien produziert und erschien am 20.Oktober 2017 bei in-akustik. Die Videos zur CD, wurden auf Sardinien, in Deutschland und Moskau gedreht.
Hier ein Auszüge der Pressestimmen zur CD.
„Die Band versteht es perfekt, ein unglaublich facettenreiches musikalisches Spannungsfeld zu kreieren, das den geneigten Musikgourmet gefangen nimmt. Ideenreiche Klanggebilde, saugeile, bisweilen klassische inspirierte Gitarrensoli, total abgefahrene Drumperformances und der variantreiche Gesang heben diese Scheibe aus der Masse hervor.“ Breakout Magazin
„Das die Herren ihr Handwerk verstehen und wer auf eine gute Story steht,der wird bei dem Konzeptalbum ebenfalls fündig. Daher kann man auch beim Kauf von searching for the god inside nicht viel falsch machen.“ FFM-Rock
„musikalische Qualität hat hier oberstes Gebot!“ Heavy-Metal.de
„Letztendlich kann ich nur sagen, dass dies ein erwachsenes Hard Rock Album geworden ist,welches bei aller Ernsthaftigkeit einfach nur Spaß macht zu hören, durchgehend ohne Füller o.ä.!“ Metalglory
„Rockige Riffs, ein voluminöser Bass und das geniale Schlagzeugspiel von Bodo Schopf zeichnen das Album aus, ein rundum gelungenes Debütalbum, das die Anschaffung lohnt.“ Musical Observer
„Die Qualität auf dem Album ist gleichbleibend hoch, wer auf guten Hardrock steht, der bekommt hier Vollbedienung.“ Musik an sich
„Vier Musiker aus drei Ländern bieten klassischen Hard Rock auf hohem Niveau mit einigen modernen, überraschenden Ideen.“ Musikreviews.de

 

Hier gehts zu den Tickets: Pendulum of Fortune


Fr. 25. Oktober 2019 "Iron Maidnem" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

Die "Iron Maiden"-Tribut-Band, die 1996 gegründet wurde, macht halt wieder in Lemmys Bar. Im Gepäck haben sie über 70 Songs ihrer Idole aus Großbritanien, Iron Maiden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den ersten sieben Alben, die zwischen 1980 und 1988 (Iron Maiden - Seventh Son of a seventh Son) veröffentlicht wurden und noch heute zu den besten Alben des "New Wave Of British Heavy Metal" zählen.

Das Repertoire der Jungs beinhaltet aber auch Songs jüngerer Alben wie zum Beispiel "Brighter Than A Thousand Suns" (A Matter of Life and Death) und "When The Wild Wind Blows" (The Final Frontier). Man darf also gespannt sein was uns die Jungs diesmal um die Ohren hauen werden...in diesem Sinn: Up The Irons.

Hier gehts zu den Tickets: Iron Maidnem


Sa. 30. November 2019 "The Watcher & Juttas Brischt" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

The WATCHER kommt aus Pforzheim und A NÖISY TRIBUTE TO MOTÖRHEAD ist Programm!

Seit Anfang 2003 zollt The WATCHER der legendärsten und lautesten Rock'n'Roll Band der Welt Tribute und bietet dabei mit einer großen Auswahl an Songs die volle Bandbreite über die nahezu komplette Motörhead Discography.

Lemmy ist Gott! Diese Tatsache wurde schon längst bewiesen: Den Frontmann der legendären, in diesem Jahr ihr 40. Jubiläum feiernden (Hard) Rock’n’Roll-Band Motörhead kennt auf unserem Planeten (und wahrscheinlich sogar darüberhinaus) wirklich jeder. Gerade hat das wilde Trio – Lemmy Kilmister (Bass und Gesang), Mikkey Dee (Drums) und Phil Campbell (Gitarre) – sein 22. Album „Bad Magic“ veröffentlicht und befindet sich momentan aufeiner gewaltigen Welttournee, im Rahmen dieser auch Deutschland, Österreich und die Schweiz beehrt werden, mit im Gepäck befinden sich die NWOBHM-Ikonen Saxon und ihre Kolleginnen Girlschool.

 

We’re not Motörhead, but we love to play their Rock’n’Roll ! ! !

 

JUTTAS BRISCHT:

 

„Judas Priest" - der Name dürfte wohl jedem, der die 80er nicht mit NDW oder Culture Club verplempert hat, ein Begriff sein, war die Band doch damals - und ist es heute noch - DIE Verkörperung des Heavy Metal. Fast schon genauso lange covern die Jungs von „Juttas Brischt" die Songs der Metal-Götter. Mit über dreißig Dienstjahren haben die Juttas gute Chancen auf den Titel als dienstälteste Priest-Coverband Deutschlands. Und wenn Frontmann Oli in Original Halford-Outfit die Bühne betritt, fühlt man sich wahrlich in die Glanzzeiten des Britischen Heavy Metal zurückversetzt. Auch die Presse ist sich einig: „...sie sind noch lauter als gut..."

 

 


Fr. 7. Februar 2020 "Kiss Forever Band - Europe's Offical #1 Kiss Tribute" - ab 20 Uhr - live im Lemmy`s

Die Band wurde von namhaften ungarischen Musikern im Jahre 1995 gegründet, um die Lieder ihrer Lieblingsband ihrer Kindheit „KISS” zu spielen. Nach 3 Jahren kam das erste ausländische Konzert, bis dahin wurden die Kostüme und Stiefeln mit hohen Sohlen - natürlich originalgetreu - angefertigt, damit die Show richtig komplett wird. Da trat die Band mit dem Drummer von KISS, Eric Singer das erste Mal auf. Seiner Meinung nach ist KISS Forever Band - berücksichtigt sowohl ihr Klang als auch ihr Aussehen - die beste authentische Band, mit der er bis dahin zusammenspielte.

In den nächsten 12 Jahren machte die Band mehr als 1000 Shows in 27 verschiedenen Ländern und liegt damit im weltweiten Vergleich über den anderen KISS Tribute Bands. Die Fans von KISS konnten die Show unter anderem in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, England, Niederlande, Belgien, Italien, Spanien, Portugal, Schweden, Finnland und Russland hören/sehen. 2017 kommt noch dazu Isreal, Tel Aviv.

Im Januar 2012 trat KISS Forever Band gegen mehr als 200 Mitbewerber aus der ganzen Welt an.Die Fans und die original Mitglieder von KISS wählten die ungarischen Musiker unter die besten Vier. Als einzige aus Europa stammende Band wurden sie mit dem Titel „No. 1 european KISS tribute band” ausgezeichnet. Zum 20. Bühnenjubiläum standen ihr mit Bruce Kulick ehemalige Gitarristen von Kiss zusammen auf der Bühne.

Das Repertoire der Band umfasst das Gesamtwerk von KISS von 1973 bis heute, -über 80 Songs angefangen bei den größten Hits über Songmaterial von Soloalben der Mitglieder bishin zu zahlreichen Überraschungsliedern, die auch KISS im Original LIVE nie spielte.

 

Disocograhp;

 

CD: Tribute to Kiss Cd:

2001 - Carnival of songs 1991 - Kiss Deutschland

2003 - Plug it out 2002 - Unpainted

2006 - Live and Loud 2003 - Undressed

 

DVD: 2006 - Playboy Shooting

Budapest Rock City

Let the music do the Talking

Live and Loud


Doors Open

Mo

Di

Mi & Do
Fr
Sa

So

Ruhetag
Ruhetag
18.00  -  1.00 Uhr
18.00  -  3.00 Uhr

18.00  -  3.00 Uhr

Ruhetag